Schmeckt am Besten mit Rote Bete Viertel „Balsamico“

Rote Bete Puffer mit veganer Cashew Crème

Vorbereitungszeit: 20 Minuten // Kochzeit: 25 Minuten Portionen: 14-16

So geht's

  1. Sämtliches Gemüse entweder mit einer Reibe oder in der Küchenmaschine klein raspeln. Das Gemüse in eine große Rührschüssel geben und mit Papiertüchern so viel Feuchtigkeit wie möglich auspressen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer würzen. Schmecken, um sich zum Würzen einzustellen. Eier hinzufügen und gut vermischen.
  2. Cashewcrème vorbereiten: Gib die Cashews, Olivenöl, Zitronensaft, Wasser und Salz in einen Mixer. Auf hoher Stufe glattmixen. Ggf. etwas mehr Wasser hinzugeben, wenn die Konsistenz zu dick ist. In eine Schüssel füllen, die zerquetschte Knoblauchzehe untermischen und mit Pfeffer würzen.
  3. Erwärme in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 2 EL Öl und lege eine große Servierplatte mit zwei Lagen Papierhandtücher aus. Für jeden Bratling gibst du dann jeweils 2-3 EL der Mischung in die Pfanne. Frittieren, einmal umdrehen und ca. 6-8 Minuten braten, bis er auf beiden Seiten knusprig und durchgegart ist. Mit einem Pfannenwender die Bratlinge in der mit Papiertüchern ausgekleidete Pfanne abtropfen lassen.
  4. Heiß servieren mit etwas Cashewcrème, einem Rote Bete Viertel und mit frischem Dill und Schnittlauch bestreuen.

Das brauchst du

Puffer

1 große süße Zwiebel

2 große Kartoffeln

2 große Steckrüben

4 große Möhren

1 Päckchen Love Beets Rote Bete Viertel – Balsamico

1/2 TL Meersalz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Prise Cayennepfeffer

3 große Eier, geschlagen

Avocadoöl oder anderes neutrales Speiseöl zum Braten

 

Cashewcrème + Toppings

50 g Cashewnüsse

1 EL natives Olivenöl extra

1 EL Zitronensaft

120 ml Wasser (bei Bedarf mehr)

¼ TL Meersalz

1 kleine Knoblauchzehe, zerdrückt

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Päckchen Love Beets Rote Bete Viertel – Balsamico (optional)

gehackter frischer Dill und Schnittlauch zum Servieren