Schmeckt am Besten mit Mini Rote Bete „Milder Essig“

Pizza mit Butternut-Kürbis, Rote Bete und Grünkohl

Vorbereitungszeit: 20 Minuten + 1 Stunde Gehzeit // Kochzeit: 15 Minuten Portionen: 1 große Pizza

So geht's

Pizzateig

  1. Gib das warme Wasser zusammen mit der Hefe in eine große Rührschüssel. Rühre gut um, um die Hefe aufzulösen und lass die Mixtur ungefähr 5-8 Minuten stehen (bis sie stark duftet!).
  2. In einer zweiten Rührschüssel vermengst du Mehl, Zucker, Meersalz, Rosmarin und Thymian.
  3. Gib die Hälfte der Mehlmischung in die Schüssel mit der Hefe und rühre, bis alles gut vermischt ist. Gib dann die zweite Hälfte hinzu und rühre weiter, bis ein Teig entsteht. Lege den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche und knete ihn, bis eine glatte Teigkugel entsteht. Falls die Kugel noch zu klebrig ist, kannst du noch etwas mehr Mehl hinzugeben.
  4. Bepinsle eine große Schüssel mit etwas Öl und lege den Teig in die Schüssel. Bepinsle auch den Teig mit 2-3 EL Öl und bedecke ihn mit einem Geschirrtuch. Lasse ihn dann an einem warmen Ort für eine Stunde gehen, oder bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Tipp: Der Teig kann bis zu zwei Tage im Voraus vorbereitet warden und in Plastikfolie gewickelt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Pizzabelag

  1. Während der Teig geht, kannst du den Pizzabelag vorbereiten.
  2. Heize den Ofen auf 200°C vor. Verteile die Butternut-Stücke auf einem Backblech und beträufle sie mit Olivenöl. Würze den Kürbis mit etwas Meersalz und italienischen Kräutern. Schiebe sie für 10 Minuten in den Ofen, drehe alle Stückchen und backe sie für weitere 5 Minuten oder bis der Butternut goldbraun und weich ist.
  3. Schmelze die Butter in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Gib den Knoblauch hinzu und brate ihn ungefähr 2 Minuten an. Füge den gehackten Grünkohl hinzu und brate auch diesen für ca. 2-3 Minuten an, bis die Blätter zusammenfallen. Rühre gut um, sodass der Grünkohl mit Butter und Knoblauch bedeckt ist.

 

Belege die Pizza

  1. Heize den Ofen auf 220°C und streue etwas Mehl auf ein Backblech.
  2. Dann rollst du den Pizzateig auf einer bemehlten Oberfläche aus und legst ihn auf das bereits vorbereitete Backblech.
  3. Backe den Teig ohne Belag für 8-12 Minuten, oder bis die Kanten leicht braun warden.
  4. Belege die Pizza gleichmäßig mit dem Grünkohl, dem gerösteten Butternut, der Roten Bete und dem Ricotta. Streue etwas Meersalz und italienische Kräuter darüber und backe die Pizza für 10-15 Minuten, oder bis der Ricotta goldbraun ist und die Kruste schön knusperig.

Das brauchst du

Für den Pizza-Teig:

180 ml lauwarmes Wasser

1 Packung Trockenhefe (7 g)

260 g Mehl, plus etwas um die Arbeitsfläche zu bestäuben

1 1/2 TL Zucker oder Agavendicksaft

1 TL Meersalz

1 EL Rosmarin, frisch oder getrocknet

2 EL frischer Thymian, gehackt

2-3 TL Olivenöl

 

Für den Pizzabelag:

½ kleiner Butternut-Kürbis, in kleine Stücke geschnitten

3 EL Butter

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

½ Kopf Grünkohl

250 g Ricotta

1 Packung Mini Rote Bete „Milder Essig“, in Scheiben geschnitten

1 EL italienische Kräuter

etwas Meersalz